Scrapbooking – Erinnerungen kreativ festhalten

Scrapbooking – Erinnerungen kreativ festhalten

TEILEN

Als Scrapbooks werden Bücher bezeichnet, die als Leinwand für die wichtigsten Erinnerungen in Ihrem Leben dienen. Die Theaterkarte, das letzte Flugticket oder ein besonders gelungenes Foto bekommen so einen Ehrenplatz und können mit passenden Unterschriften und Zeichnungen versehen werden. So geraten die schönsten Momente Ihres Lebens nie in Vergessenheit und Sie haben eine schöne Beschäftigung für langweilige Nachmittage.

Was ist Scrapbooking

Scrapbooking ist kein neues Hobby. Schon seit Jahrzehnten bewahren sich Menschen auf diese Art und Weise Ihre Erinnerungsstücke auf. Doch mit der digitalen Revolution erlangte das alte Hobby wieder neuen Ruhm. Digitale Scrapbooks sind auf dem Vormarsch. Erstaunlicherweise bringt diese Entwicklung auch das traditionelle analoge Scrapbook wieder auf den Schirm. Auf echtem Papier können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen und ein echt individuelles Buch schaffen, das Ihr Leben perfekt widerspiegelt. Bestimmt haben auch Sie irgendwo eine Kiste, in der sich ein besonders schöner Liebesbrief, eine Sammlung diverser Eintrittskarten oder die Einladungskarte zur Hochzeit der besten Freundin befindet. Jetzt können Sie diese schönen Erinnerungen gebührend würdigen. Jede Seite wird dabei zum echten Unikat. Das Foto vom letzten Abend in der Kneipe können Sie stilvoll mit einem Bierdeckelschnipsel oder einem Kronkorken verschönern. Der Ausflug in den Wald wird mit getrockneten Blumen verziert und die Konzertkarte von ihren Lieblingsstar wird durch das gefangene Plektrum ergänzt. Die gesammelten Muscheln vom letzten Strandurlaub finden neben den entsprechenden Fotos Ihren Platz. Durch diese sinnvolle Verknüpfung verschiedener Erinnerungs-Schnipsel können Sie sich die schönsten Tage in Ihrem Leben immer wieder ins Gedächtnis rufen.

Gemeinsam Scrappen

Übrigens können Sie diesem Hobby nicht nur allein nachgehen. Gleichgesinnte treffen sich gerne, um gemeinsam zu “Scrappen”. Dabei können Sie nicht nur anregende Gespräche führen, sondern sich auch von den Scrapbooks der Anderen inspirieren lassen. Der Trend hat sogar schon eigene Stars hervorgebracht, die Ihre Scrapbooks detailliert auf Instagram oder der eigenen Webseite präsentieren. So mancher erfolgreicher Scrapper bietet sogar Online-Kurse an, in denen Sie alles über das vielfältige Hobby erlernen können.

Was Sie dafür brauchen

Als Scrapbook kommen alle Bücher mit leeren Seiten infrage. Ein Poesie- oder Fotoalbum ist zum Beispiel ideal. Die weiteren Materialien hängen natürlich ganz von Ihren individuellen Vorstellungen ab. Für einen Einsteiger sind eine breite Palette an verschiedenen Stiften, ein guter Klebestift und eine Schere empfehlenswert. Der Rest wird sich mit der Zeit ergeben. Denn auch das ist das Schöne am Scrapbooking: Es ist ein nie endender Prozess, bei dem Sie ständig etwas Neues kreieren können.