Auf den Körper hören! – Wie viel Sport in der Woche tut...

Auf den Körper hören! – Wie viel Sport in der Woche tut gut?

TEILEN

Wie viel Sport der Körper braucht, wo die Überbelastung beginnt und wann Sie sich mehr fordern sollten, hängt von vielen unterschiedlichen Faktoren ab. Wenn Sie aber auf ihren Körper hören und einige Tipps beachten, sind Sie auf einem guten Weg zur idealen, sportlichen Woche.

Muskeln brauchen Regeneration

Galt zu Zeiten der preußischen Turnschule noch “Viel hilft viel”, so ist indes längst klar, dass jeder Körper Regenerationsphasen braucht. Sonst drohen den Muskeln Übersäuerungen und kleine Risse (die Ursache des Muskelkaters) und aus kleinen Verletzungen werden größere Leiden. Größere und stärker trainierte Muskeln brauchen weniger Zeit zur Regeneration, gehen Sie etwa jeden Tag laufen, so können ihre Beine mit der Belastung umgehen. Hier sollten Sie eher an der Varianz arbeiten und Ihr Training durch Sprintübungen auflockern. Dadurch wird zwar jede einzelne Einheit anstrengender, aber Sie sparen sich Trainingszeit. Auch kurze Workouts wie High Intensity Interval Training sind darauf ausgelegt, jeden oder fast jeden Tag durchgeführt zu werden. Das Training ist zwar nur rund 15 Minuten lang, treibt den Körper aber für diese Viertelstunde 15473910_san die Belastungsgrenze. Prinzipiell gilt es, eine Mischung aus Effektivität (viele wenig intensive Trainingseinheiten) und Effizienz (sehr wenige, kurze, sehr intensive Einheiten) zu finden. Regelmäßiger Sport beugt Verletzungen, Muskelschwund im Alter und Gelenkproblemen vor. Einsteiger sollten sich 2-3 mal die Woche regelmäßige Termine suchen, das beinhaltet auch die nötigen Ruhephasen. Auch täglicher Sport ist kein Problem, wenn Abwechslung und Belastungen stimmen und Sie auf interne Warnsignale hören. Ein sicheres Warnsignal für Überbelastung ist übrigens der Muskelkater. Den sollten Sie erst einmal auskurieren, bevor Sie sich wieder an Hantelbank und Co. setzen. Andere Muskelgruppen können Sie in dieser Phase natürlich getrost trainieren.

Das Leben ist ein Marathon

Solange Sie sich gut fühlen beim Sport, trainieren Sie im grünen Bereich. Regeneration durch gesunde Ernährung und ausreichend Schlaf ist dabei genauso wichtig wie regelmäßiger Sport. Und etwas sportliche Abwechslung, stets variierende Übungen und Workouts, oder die Unvorhersehbarkeit eines Mannschaftssports sind ideale Voraussetzungen, um das Training frisch und für den Körper spannend zu halten